Tantra-Sex erobert die Schweizer

Tantra-Kurse boomen in der Schweiz.

Tantra – die spirituelle Lehre aus dem alten Indien

In Tantra-Kursen lernen Frauen laut Schönbächler, ihren Körper so zu akzeptieren, wie er ist. Zu diesem Zweck plant sie für nächstes Jahr auch eine Ausstellung mit Gipsabdrücken weiblicher Genitalien.

Sexualtherapeutin sieht im Tantra-Trend ebenfalls eine Gegenbewegung zu einer Welt, in der künstliche Brüste und vermeintlich perfekte Körper omnipräsent sind. «Viele Leute sehnen sich nach mehr Natürlichkeit und Sinnlichkeit.» Dafür sprechen auch diverse Einträge in Internetforen, in denen ein nachhaltiger Lebensstil gepriesen wird – vom Esstisch bis zum Schlafzimmer. Etwa in Veganer-Foren taucht das Thema immer wieder auf. Erfahrungen mit Tantra werden dabei positiv bewertet und stark empfohlen.

Alles andere als eine schnelle Nummer

Noch niemand kommentiert. Seien Sie der Erste.

© 2018 Sexfrau