Wie komme ich zum Höhepunkt?

«Die Menschen in Schweiz haben immer das Gefühl: Lustvollen Erotik, Sex zu haben sei dem Menschen angeboren»,

Angeboren aber sei ihm aber einzig die Fähigkeit, sich fortzupflanzen. «Und das ist die Art von Sex, den Tiere haben Doch der Mensch verbinde viel mehr mit Sexualität, Er möchte seine Emotionen mit der Sexualität verbinden.

Eros, Genuss, gemeinsames Erleben. Das aber könne der Mensch nicht einfach von Natur aus, das müsse er lernen.

Das heisst, er bräuchte jemanden dazu, der ihm beibringe, wie man Sexualität besonders lustvoll leben könne. Sexuelle Erregung beginnt mit dem Erregungsreflex.
Das ist ein körperlicher Reflex, den du nicht bewusst auslösen kannst.

Dass Selbstbefriedigung über lange Zeit kulturell stark abgewertet wurde und sie für viele Menschen mit Schamgefühlen besetzt ist, macht die Sache nicht einfacher. Sie tun etwas, was sein muss und sich auch gut anfühlt, was aber eigentlich verboten ist. Schuldgefühle und Scham begleiten die Menschen häufig bis ins Erwachsenenalter, oft sogar ein Leben lang. Dass sie einer entspannten lustvollen Sexualität nicht unbedingt förderlich sind, ist selbsterklärend. Mangelnde Eigenverantwortung ist ein weiterer Hemmschuh. Viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass sie an ihrem Sexualleben etwas ändern können. Jeder Mensch ist für seine Erregung und seinen Körper aber selber verantwortlich.

Männer in Schweiz wissen in der Regel bereits früh und gut, wie sie zu einer schnellen Entspannung kommen.

Mach-mal eine Gute Massage kann gut Helfen.

Noch niemand kommentiert. Seien Sie der Erste.

© 2018 Sexfrau